ITF Turniere in der Schweiz

11. Juli 2018


Nach einer Woche Training in Kreuzlingen reiste ich am 15. Juni nach Klosters für ein weiteres 25’000$ Turnier. Dank einer Wildcard durfte ich direkt im Hauptfeld starten. In der ersten Runde traf ich auf die Italienerin Giulia Gatto-Monticone WTA 269. Leider verlor ich die Partie mit 3:6 2:6. Im Doppel stand Simona Waltert an meiner Seite. Leider haben wir in der ersten Runde mit 4:6 6:1 6:10 verloren.

Die Woche darauf reiste ich nach Verbier an ein 15’000$ Turnier. In der ersten Runde traf ich auf meine Trainingskollegin Sophie Lüscher N4(59). Nach Anfangsschwierigkeiten konnte ich die Partie mit 6:7 6:0 6:0 gewinnen. In der zweiten Runde traf ich auf die Slowakin Ondrejcekova Klara. Dank einer soliden Leistung gewann ich die Partie mit 6:2 6:0. Im Viertelfinale traf ich auf die Schweizerin Sandy Marti N3(26), gegen welche ich schon öfters gespielt habe. Ich gewann die Partie mit 6:0 6:4. Im Halbfinale traf ich auf die Schweizerin Svenja Ochsner N3(30). Diese Partie konnte ich ebenfalls mit 6:2 6:2 gewinnen. Im Finale zog ich gegen Fiona Ganz N2(24) mit 6:3 1:6 4:6 leider den Kürzeren.

Mit meiner Partnerin Gabriela Horackova konnten wir das hart umkämpfte Doppelfinale mit 7:6 6:7 10:7 für uns entscheiden.

Nach der erfolgreichen Woche verbrachte ich nur wenige Tage zu Hause. Bereits Mitte der folgenden Woche reiste ich für zwei weitere 25’000$ Turniere nach Bangkok, Thailand. Nach zwei soliden Qualifikationsrunden, musste ich leider in der ersten Runde Hauptfeld gegen die Japanerin Risa Ushijima WTA 662 nach zwei vergebenen Satzbällen im zweiten Satz eine Niederlage hinnehmen. Im Doppel verloren wir ebenfalls in der ersten Runde nach einem vergebenen Matchball mit 2:6 6:3 10:12.

Nun bereite ich mich auf das zweite Turnier vor, bei welchem ich erneut die Qualifikation bestreiten muss.

Das Geheimnis des Erfolgs ist anzufangen
OBEN