Endlich wieder Turniere!

14. Juli 2020


Während der Coronazeit musste auch ich für zwei Monate aufs Tennisspielen verzichten.
In dieser Zeit hielt ich mich mit einem strikten Konditionsprogramm fit.
Am 11. Mai durften wir dann endlich wieder mit dem Tennistraining starten. Mitte Juni fanden die ersten nationalen Turniere statt. Somit hatten wir die Möglichkeit nach so einer langen Zeit wieder Wettkämpfe zu bestreiten
.

Mein erstes Turnier nach der Corona-Auszeit bestritt ich in Wangen SZ. Ich gewann meine erste Runde gegen Anais Gabriel R1 mit 6:0 6:4. Im Viertelfinale traf ich auf Nina Geissler N3(31). Ich konnte dir Partie mit 6:3 6:2 für mich entscheiden. Im Halbfinale bezwang ich Simona Waltert N1(5) mit 7:5 6:4. Im Finale scheiterte ich dann nur knapp an Ylena In-Albon N2(11) mit 6:4 1:6 6:10.

Nur wenige Tage später reiste ich nach Biel für ein weiteres nationales Turnier.
In der ersten Runde gewann ich gegen Chelsea Fontenel N3(33) mit 6:2 6:4. In der zweiten Runde traf ich auf die an Nummer eins gesetzte Viktorija Golubic N1(3). Leider verlor ich die Partie mit 3:6 3:6.

In der darauffolgenden Woche spielte ich in Neuchatel. Ich scheiterte bereits in der ersten Runde gegen Jenny Dürst N2(19) mit 3:6 5:7.

Nach ein paar Tagen Training in Kreuzlingen reiste ich nach Cadro, ins Tessin. Nach drei erfolgreichen Gruppenspielen gegen Kiara Cvetkovic N4(48), Svenja Ochsner N2(21) und Fiona Ganz N3(27), qualifizierte ich mich fürs Hauptfeld. Dort traf ich in der ersten Runde auf Tess Sugnaux N2(18). Leider verlief die Partie nicht sehr erfolgreich und ich verlor mit 1:6 6:7.

Nach dem Turnier in Cadro gönnte ich mir ein paar freie Tage. Nun bereite ich mich für den Crossklinikcup in Basel vor, welcher vom 16. Juli bis 19. Juli stattfinden wird.

Aufgrund der weltweiten Coronakrise wurde der Start der ITF Turniere auf den 17. August 2020 verschoben.

Das Geheimnis des Erfolgs ist anzufangen
OBEN